Fandom

U-Boot Wiki

Wasp-Klasse

522Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die Wasp-Klasse ist eine Klasse amphibischer Angriffsschiffe der United States Navy. Sie wurde Anfang der 1980er Jahre entwickelt. Als erste Einheit ging 1989 die USS Wasp (LHD-1) in Dienst. Die achte und letzte Einheit USS Makin Island (LHD-8) wurde 2009 an die Flotte übergeben.

Die Schiffe, die die Ausmaße von Flugzeugträgern aus dem Zweiten Weltkrieg erreichen, transportieren bis zu 40 Fluggeräte, sowohl Hubschrauber als auch Senkrechtstarter, und in einem internen Welldeck einige Landungsboote. Sie werden in speziellen Kampfgruppen für die amphibische Kriegsführung eingesetzt, können aber auch humanitäre Hilfsoperationen durchführen.

Geschichte Bearbeiten

Planung und Bau Bearbeiten

&nbsp Die Planung für die Schiffe der Wasp-Klasse begann um 1980, dabei wurde stark auf die Pläne der vorhergehenden Tarawa-Klasse zurückgegriffen. Auch wenn beide Klassen amphibische Angriffsschiffe sind, gibt es bei den Neubauten Detailveränderungen, die aus den Wasps nicht nur eine eigenständige Schiffsklasse machten, sondern ihr sogar eine eigene Kennung, LHD für Landing Helicopter Dock, einbrachten. Der Grund liegt in der gegenüber ihren Vorgängern wesentlich gesteigerten Dockkapazität.

Ursprünglich wollte die US Navy bis zu elf Schiffe dieser Klasse bauen, 1984 wurde die erste Einheit in Auftrag gegeben. Später wurde die projektierte Anzahl auf sieben reduziert, die bis 1995 geordert wurden. Planungs- und Bauwerft aller Einheiten war Ingalls Shipbuilding in Pascagoula, Mississippi. 2001 wurde die letzte der sieben Einheiten in Dienst gestellt. Die Kosten für Bau und Ausrüstung lagen pro Schiff bei rund 1,2 Milliarden US-Dollar.

Nachdem klar wurde, dass einzelne Schiffe der Tarawa-Klasse nicht ihre vorgesehene Lebensdauer von 35 bis 40 Jahren erreichen würden, sondern mindestens eine der Einheiten schon um 2005 außer Dienst gehen würde, wurde 2002 ein weiterer Auftrag für die achte und letzte Einheit der Klasse vergeben. Das Schiff erfuhr als Nachzügler umfangreiche Änderungen vor allem an der Antriebsanlage. Auf Grund von Beschädigungen während des Hurrikans „Katrina“ und späteren Problemen mit der Verkabelung an Bord wurde es erst 2009 statt wie geplant 2007 in Dienst gestellt. Die Kosten sollten ursprünglich bei rund 2,2 Mrd. Dollar liegen, stiegen aber durch die Verzögerung noch um über 300 Millionen Dollar. Diese wurden teilweise von der Werft, ebenfalls Ingalls, getragen.

Die Benennung der Schiffe folgt nicht, wie bei früheren amphibischen Schiffen der US Navy, der Tradition, Namen nach großen Schlachten des Marine Corps auszuwählen, stattdessen wurden hauptsächlich Namen von historischen Flugzeugträgern wiederverwendet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki