FANDOM



Uss ronald reagan cvn-76-1-
CVN-76 wurde 1994 in Auftrag gegeben und 1998 bei Newport News Shipbuilding auf Kiel gelegt. Nach fast drei Jahren Bauzeit lief das Schiff vom Stapel und wurde auf den Namen Ronald Reagan getauft. Reagans Ehefrau Nancy war Taufpatin. Im Sommer 2003 wurde die Reagan offiziell in Dienst gestellt. Die Baukosten beliefen sich auf 4,3 Milliarden US-Dollar.


Nach einer Fahrt durch die Magellanstraße wurde die Reagan in der Naval Air Station North Island in San Diego stationiert. Von dort aus brach sie Anfang 2006 zu ihrer ersten Einsatzfahrt im Rahmen des Krieges gegen den Terrorismus und des Irakkrieges in den Persischen Golf auf. Auf dem Rückweg nahm sie am Manöver Valiant Shield teil. Bereits ein halbes Jahr nach der Rückkehr, Anfang 2007, verlegte die Ronald Reagan ein zweites Mal, diesmal in den Westpazifik. Da die USS Kitty Hawk (CV-6) überraschend ins Trockendock musste, ersetzte die Reagan sie kurzfristig.


Im Mai 2008 folgte die nächste reguläre Verlegung. Im Laufe dieser Fahrt half die Kampfgruppe den Opfern des Taifuns Fengshen auf den Philippinen und den Reisenden der gekenterten Princess of the Stars. Im September löste die Reagan ihr Schwesterschiff USS Abraham Lincoln (CVN-72) vor Afghanistan ab, wo die US Navy die Operation Enduring Freedom unterstützt. Im Mai 2009 wurde die Reagan in den westlichen Pazifik verlegt. Im Sommer 2010 nahm sie an der multinationalen Übung RIMPAC teil.