Fandom

U-Boot Wiki

USS Montpelier (SSN-765)

522Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
800px-080415-N-0780F-004-1-.jpg
Die USS Montpelier (SSN-765) ist ein Atom-U-Boot der United States Navy und gehört der Los-Angeles-Klasse an. Sie wurde nach der Stadt Montpelier in Vermont benannt.

GESCHICHTE Bearbeiten

SSN-765 wurde 1987 in Auftrag gegeben und im Mai 1989 wurde bei Newport News Shipbuilding auf Kiel gelegt. Am 23. August 1991 lief der Rumpf der Montpelier vom Stapel, außerdem erfolgte die Schiffstaufe. Taufpatin des Bootes war Mrs. Nancy Hayes Sununu, die Ehefrau von John H. Sununu, dem damaligen Stabschef des Weißen Hauses. Nach der Endausrüstung und einigen Erprobungsfahrten wurde das U-Boot 1993 offiziell in Dienst gestellt. 1995 nahm das U-Boot am Bosnienkrieg teil, wofür die Crew die Armed Forces Service Medal sowie die NATO Medal und die Navy Unit Commendation erhielt.

2003 war die Montpelier an der Operation Iraqi Freedom beteiligt, während der Eröffnungsphase der Invasion der US-Streitkräfte schoss das U-Boot aus dem Vertical Launching System seine zwölf BGM-109 Tomahawk auf Landziele im Irak ab. Der damalige Kommandant der Montpelier, Cmdr. William J. Frake, erhielt dafür den Bronze Star. [1], die Crew die Navy Unit Commendation. Im Anschluss ging das Boot 2004 in der Portsmouth Naval Shipyard in Überholung.

Im November 2007 begann die Montpelier eine Verlegung als Geleitschutz der USS Harry S. Truman (CVN-75). Diese führte sie in den Verantwortungsbereich des United States Central Command, Zweck der Fahrt waren so genannte Maritime Security Operations, also etwa der Schutz der zivilen Schifffahrt gegen Piraterie.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki