FANDOM


K-19-1-
Hotel-Klasse ist die NATO-Bezeichnung für eine Klasse atomgetriebener Unterseeboote, die als Projekt 658 in der Sowjetunion entwickelt, in Sewerodwinsk gebaut und um 1959 in Dienst gestellt wurden.

Bei der Hotel-Klasse handelte es sich um die ersten sowjetischen nuklear angetriebenen U-Boote, die ballistische Raketen mit sich führen konnten. Die Entwicklung basierte auf der nuklear angetriebenen November-Klasse. Damit die Raketen an Bord untergebracht werden konnten, wurde der Kommandoturm in Richtung des Hecks verlängert. Diese Lösung fand bereits bei der ersten raketentragenden dieselektrisch angetriebenen Golf-Klasse Verwendung. Damit kombinierte die Hotel-Klasse die Fahrleistungen (Geschwindigkeit bei Unterwasserfahrt, Tauchdauer) der November-Klasse mit dem nuklearen Bedrohungspotential der Golf-Klasse.

Die durch den Film K-19 – Showdown in der Tiefe bekannt gewordene K-19 war ein U-Boot dieser Hotel-Klasse.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.