FANDOM


HMS Vanoc-1-

Die HMS Vanoc war ein Zerstörer der V- und W-Klasse der britischen Royal Navy, der im Ersten und Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde.

Schiffstyp

Zerstörer

Länge:

95,1 m (über alles)

Breite:

9,1 m

Tiefgang:

2,7 m

Antrieb:

3 Dampfkessel Typ White-Forster Brown-Curtis-Dampfturbinen 27.000 PS 2 Schrauben

Treibstoffvorrat:

367 Tonnen Öl

Geschwindigkeit:

32 kn

Reichweite:

3.500 sm bei 15 kn

Besatzung:

134 Mann

Bewaffnung:

4 x QF 4-inch-Schiffsgeschütze Mk V (4*1) 2 x QF 2-Pfünder-Flak (1*2) 4 x 21-inch-Torpedorohre (2*2)

Die HMS Vanoc war das erste Schiff der Royal Navy mit diesem Namen, der sich auf einen Ritter der Tafelrune des Königs Artus bezieht.

Die Kiellegung erfolgte am 20. September 1916, der Stapellauf am 14. Juni 1917.

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges in Reserve gestellt, wurde die HMS Vanoc ab 1939 primär zum Geleitschutz eingesetzt. Berühmtheit erlangte sie, als sie im Rahmen des Geleitschutzes im Atlantik gemeinsam mit der HMS Walker am 17. März 1941 das deutsche U-Boot U 100 unter Kapitänleutnant Joachim Schepke angriff. Die HMS Walker zwang U 100 durch Beschädigungen mit Wasserbomben zum Auftauchen. Danach konnte die HMS Vanoc das U-Boot mittels Radar orten, dieses rammen und versenken. Kapitänleutnant Schepke wurde durch den Rammstoß im Turm eingeklemmt und getötet. Sechs Besatzungsmitglieder von U 100 überlebten.

Eine weiterer Erfolg gelang dem Zerstörer, als am 16. März 1944 gemeinsam mit der Fregatte HMS AfflecK und drei PBY-5 "Catalina" Flugbooten U 23 in der Straße von Gibraltar versenkt werden konnte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Vanoc ausgemustert und war zur Verschrottung vorgesehen. Jedoch lief das Schiff im Juni 1946 auf Grund. Der Schiffskörper musste geborgen werden und wurde letztlich in Falmouth verschrottet.